Home
  Wir  Vorstand  Mandate  Ziele  Satzung  Mitglied  FW  Presse  GemRat  Info  Aktuell  AFW-Kultur  Impressum  Gemeinde

e
Herzlich willkommen bei den Freien Wählern Glashütten.

b

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage der Freien Wähler Glashütten,
einem Ortsverein der Freien Wähler Bayern e. V.

b
Wir sind für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger als
b
AFW - Allgemeine Freie Wählergruppe - Glashütten
b
seit über 50 Jahren in unserem Heimatort  kommunalpolitisch tätig:
sachbezogen
, unabhängig, bürgernah!
 
Dabei handeln wir und unsere Gemeinderatsmitglieder stets nach unserem Leitsatz:

b
Tatkräftig anpacken - ausdauernd - immer aktiv
b
Parteifreien Bürgern bieten wir jederzeit eine Mitwirkung an der politischen
Willensbildung in unserer Kommune an.

a
Sprechen Sie mit uns - wir freuen uns auf Sie!



a

Veranstaltungshinweis:
F
Zur Zeit kein Hinweis.


Nachrichten von AFW und AFW-Kultur

Kommunalpolitischer Aschermittwoch: Mehr Segen als Fluch
Ein Politik-Menü mit Kultstatus präsentierte die AFW Glashütten bei ihrem traditionellen
kommunalpolitischen Aschermittwoch
im Landgasthof Opel. Das diesjährige Motto lautete:
"Einblick. Ausblick. Durchblick."
Dabei beleuchtete FW-Kreisvorsitzender Florian Wiedemann
die Regierungsarbeit der Freien Wähler und kam zum Ergebnis: "Mitregieren ist mehr Segen als Fluch".
Der Polit-Sketch unter dem Slogan "Wardn mussd kenna" erhielt mehrfach Szenenapplaus.
Auf
dem Foto danken Florian Wiedemann und Sven Ruhl den zwei Putzfrauen vom Bundestag, Monika Bock
und Anita Meyer (rechts) für ihren Einsatz bei den Polit-Sketchen seit Jahrzenten. Mehr lesen:  Presse
Foto: Werner Schubert

 
Bürger nutzen "Bürgertreff vor Weihnacht" zum Gespräch

Die AFW Glashütten ludt alle Bürgerinnen und Bürger im Dezember 2018 ein zu ihrem
traditionellen "AFW-Bürgerteff vor Weihnacht" vor dem ehem. Opels Kleiner Markt. Hier
diskutierten die Bürgerinnen und Bürger im Beisein des FW-Kreisvorsitzenden Florian Wiedemann
bei Wienerle und Bier sowie Glühwein und Lebkuchen mit den AFW-Verantwortlichen über ihre
politische Arbeit in Glashütten. Im Focus standen die Erfolge der Aktionen gegen die Raser und
die Strabs. Weiter wurden Spenden für die Jugendarbeit in Glashütten eingesammelt.  Info  Presse
Foto: Dieter Jenß


Vielen Dank für Ihre Stimmen für die Freien Wähler bei der
Landtags- und Bezirkstagswahl, Sonntag, 14. Oktober 2018
Das Ergebnis der Landtagswahl (nur Zweitstimmen, WK = Wahlkreis):
                              CSU  SPD  FW  Grüne  FDP  AFD
Bayern:                37,2    9,7   11,6   17,5     5,1    10,2
WK Bayreuth:     41,2   11,9   10,3   15,2     5,4      8,8
Glashütten:         36,0   11,3   17,9   14,0     5,6     3,1

Das Ergebnis der
Bezirkstagswahl (nur Zweitstimmen):
WK Bayreuth:     35,9   11,6   13,7   15,9    5,9     8,5
Glashütten:         29,9   13,5   25,5   10,6    5,3     8,2

Landtagskandidat Florian Wiedemann stellt sich vor

Die AFW Glashütten ludt alle Bürgerinnen und Bürger am 21. September 2018 ein zur Vorstellung
der Kandidaten der
Freien Wähler für den Landtag und den Bezirkstag in unserer Region:
Florian Wiedemann -
FW-Kreisvorsitzender und Direktkandidat für den Landtag sowie
Sybille Pichl
- Bürgermeisterin von Eckersdorf, Kandidatin für den Bezirkstag.
"Es geht mir vor allem darum, mich mit all meiner Kraft für die Stärkung der Region Bayreuth
einzusetzen", betonte Florian Wiedemann. Seine Schwerpunkte sind:
- Kostenfreie Kita für unsere Kinder
- Kleinere Klassen und mehr Lehrer für unsere Schüler
- Erneuerbare Energie für die Wertschöpfung vor Ort
- Arbeitsplätze vor Ort für eine starke regionale Wirtschaft
- Digitalisierung meistern für die Chancen der Zukunft.
Mehr entnehmen Sie bitte dem Flyer!

AFW-Vors. Sven Ruhl (Mitte) wünschte Wiedemann und Pichl (rechts) viel Erfolg bei ihrer Kanidatur.
Monika Bock (2. v. links) und Anita Meyer dankte er für die langjährige Umsetzung des Polit-Sketches.
Foto: Werner Schubert


Stehende Ovationen für Griechischen Kammerchor

AFW-Kultur und der Aktivkreis Glashütten luden im Rahmen des 68. Festival junger Künstler
Bayreuth
zum "Festlichen Konzert" in die Kath. Kirche St. Bonifatius am Sonntag, 5. August 2018. 
Der Kammerchor der Universität Thessaloniki ließ die Sonne Griechenlands in Glashütten
erstrahlen. Die Besucher dankten mit stehenden Ovationen.  Presse

Foto: Werner Schubert


AFW aktiv mit erfolgreichen Aktionen - Heinz Otto Ehrenmitglied

Die AFW Glashütten kann bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Opel auf etliche
Erfolge verweisen. Viele politische Aktionen und kulturelle Highlights bereichern das Leben
in Glashütten. Heinz Otto wurde auffgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Presse
Foto: Dieter Jenß


Landtag schafft Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) ab

Die Unterschriftenaktion der Freien Wähler für das Volksbegehren gegen die Strabs hatte Erfolg.
Der Bayerische Landtag hat nun per Beschluss die Strabs abgeschafft. Momentan geht die
Diskussion noch um die Gegenfinanzierung in den Kommunen. Die AFW dankt ausdrücklich
allen Bürgern in Glashütten, die mit ihrer Unterstützung zu dem Erfolg beigetragen haben.


300.000 Unterschriften gegen die Strabs gesammelt

Die Unterschriftenaktion der Freien Wähler für das Volksbegehren gegen die Strabs brachte in
Bayern rund 300.000 Unterschriften, davon sind 180.000 schon von den Rathäusern bestätigt.
Nur 25.000 wären für das Volksbegehren notwendig gewesen.
Allein in Glashütten wurden bei
den Aktionsständen der AFW und im Rathaus rund 500 Unterschriften gesammelt.
Vielen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger für die großartige Unterstützung.


Schnaps statt Strabs beim
kommunalpolitischen Aschermittwoch
Der traditionelle kommunalpolitische Aschermittwoch der AFW am 14.02.2018 mit dem beliebten
Polit-Sketch
von AFW-Kultur im Landgasthof Opel erhielt wieder Szenenapplaus.
Das Motto lautete diesmal: "Wir pfeifen auf die Strabs - und trinken lieber einen Schnaps"!
FW-Kreisvors. Florian Wiedemann betonte: "Wir machen weiter bis die Strabs abgeschafft ist"!  Presse

Foto: Werner Schubert


Großes Interesse beim AFW-Bürgertreff für Unterschriftenaktion

Die Unterschriftenaktion beim Bürgertreff der AFW am 10 Februar fand großes Interesse im Ort
und bei den Bürgern der Nachbargemeinde Mistelgau, die hier ebenfalls unterschreiben konnten.
Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, durch ihre Unterschrift für die Abschaffung der Staßenausbaubeiträge
zu stimmen. Hier auf dem Foto Bürger, das AFW-Team und FW-Kreisvors. Florian Wiedemann.
Foto: Andreas Lottes


Gute besuchte Aktionsstände für Volksbegehren gegen Strabs

Die Unterschriftenaktions-Stände der AFW am 03., 04. und 10.02.18 vor den Theateraufführungen
des TSV Glashütten
waren gut besucht. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, durch ihre
Unterschrift für die Abschaffung der Staßenausbaubeiträge zu stimmen. Hier auf dem Foto das FW-Team
(von links) Patrick Ollraun, Kreisvors. Florian Wiedemann,
2. Bürgermeister Sven Ruhl und Renate Gruber.
Foto: AFW


Straßenausbaubeiträge: hier vorläufiges Landtagsprotokoll

Lesen Sie wie der Bayerische Landtag mit dem für Bürger existenzbedrohenden Thema Straßen-
ausbaubeiträge umgeht im vorl. Landtagsprotokoll auf Seite 5 (Antrag) u. Seite 66 (Abstimmung).

Aktion für Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge gestartet

Die Freien Wähler haben die Unterschriftenaktion zur Einleitung des Volksbegehrens gegen die
Straßenausbaubeiträge im Landkreis Bayreuth am Montag, 22.01. im Rathaus Glashütten gestartet.

Bürgermeister Werner Kaniewski (2.v.l.) sprach vom "denkwürdigen Ereignis", als er FW-Kreisvorsitzenden
Florian Wiedemann (weiter v. l.),
Landtagsvizepräsident Peter Meyer und Bürgermeister Karl Lappe im
Beisein von Glashüttener Gemeinderäten begrüßte. Alle waren sich einig, die ungerechte, ruinöse Satzung
für die Straßenausbaubeiräge muss weg. Dazu soll  der Druck auf die CSU trotz Absichtserklärung aufrecht
erhalten werden. Somit trugen sich alle gleich in die Unterschriftsliste ein.          Mehr 
Presse1  Presse2 
Die AFW Glashütten kündigte mehrere Unterschriftenaktionen im Ort an,
siehe Veranstaltungshinweise.
Foto: Werner Schubert


FW beschließen Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge

Die FREIEN WÄHLER haben einstimmig die Einleitung eines Volksbegehrens zur Abschaffung der
Straßenausbaubeiträge beschlossen.
Die bayerische Staatsregierung kann nun überlegen, ob sie
auf den Zug aufspringen und diese unsinnigen Beiträge abschaffen möchte. Wenn nicht, werden wir

FREIEN WÄHLER diese Abschaffung zusammen mit den vielen Bürgerinitiativen und unserer bayerischen

Bevölkerung mit Hartnäckigkeit und Entschlossenheit durchsetzen
. Wir in Glashütten machen hoch
motiviert mit
und bauen auf die volle Unterstützung unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Wir trauern um unser Gründungsmitglied Hans Schmidt
Mit großer Dankbarkeit nahmen wir Abschied von unserem kürzlich verstorbenen Gründungsmitglied
Hans Schmidt. Er hatte am 04.01.1966 die AFW zusammen mit fünf anderen Mitstreitern aus der Taufe
gehoben und so den Grundstein für die heutige AFW Glashütten gelegt. Wir werden ihn nie vergessen!


Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Die FREIEN WÄHLER wollen die Straßenausbaubeiträge in Bayern abschaffen – als einzige Fraktion
im Landtag! Dieses Ziel unterstützt die AFW nachdrücklich. Denn eine Kann-Regelung, heißt
das die finanziell schlechter gestellten Gemeinden dennoch ihre Einnahmen ausschöpfen und die
SABS beibehalten müssen. Nur die komplette Streichung führt zu einer für
alle Bürger gerechten und
finanziell tragbaren Lösung. Wir hoffen dabei auf Ihre volle Zustimmung.
AFW, SPD u. CSU in
Glashütten sind für komplette Abschaffung der SABS, ohne Zwischenlösungen.


Bürgertreff:
Pendler blitzen - Motorrad-Raser schützen"!
Die AFW Glashütten ludt ein zu ihrem traditionellen AFW-Bürgertreff vor Weihnacht unter dem
Motto: "Pendler blitzen, Motorrad-Raser schützen"! Viele Pendler fühlen sich abgezockt und
der ohrenbetäubende Lärm der illegalen Motorrad-Rennen am Wochenende braust immer wieder
auf. Dabei fahren Motorrad-Raser den Berg von Glashütten Richtung Volsbach immer wieder hoch
und runter. Der Zorn richtet sich auch gegen Verkehrsbehörden und Polizei. Dieses Thema wurde
von den Bürgern heiß diskutiert bei warmem Eintopf, Glühwein und Lebkuchen.  Presse 
Foto: Dieter Jenß


Gemeinderat wählt Sven Ruhl zum neuen 2. Bürgermeister

Der Gemeinderat wählte in seiner Sitzung am 04.09.2017 AFW-Vorsitzenden Sven Ruhl (rechts)
mehrheitlich zum neuen 2. Bürgermeister der Gemeinde Glashütten. Vorher wurde Gerti Langhirt
als Nachrückerin für den verstorbenen 2. Bürgermeister Hartmut Wagner als Gemeinderatsmitglied
vereidigt. Auf dem Foto beide nach Ablegen des Eids mit Bürgermeister Werner Kaniewski.  Presse
Foto: Dieter Jenß


Wir trauern um Hartmut Wagner



Standing Ovations für Festliches Konzert"
Kirchenvorstand und AFW-Kultur Glashütten luden am 24. August anlässlich des 400. Kirchenjubiläums
ein
in die ev. Bartholomäuskirche zum "Festlichen Konzert" des 67. Festival junger Künstler Bayreuth.
Über 200 Besucher belohnten mit Standing Ovations eine mitreißende Darbietung des Emsembles
NUNC. Als Überraschung verstärkten am Schluss zwei Festival-Mitarbeiter das grandiose Quartett.
Schirmherr der Veranstaltung war Heinz Otto von der Heinz-Otto-Stiftung. Vorher fand der
Festgottesdienst mit Dekan Thomas Guba statt.    Presseecho1   Presseecho2 
Foto: Werner Schuberta


Lob für Senioren-Grillfest und Heiteres Sommerkonzert

AFW-Kultur und die Seniorenbeauftrage der Gemeinde Glashütten luden ein zum traditionellen "Grillfest
für Senioren"
mit "Heiterem Sommerkonzert" des 67. Festival junger Künstler Bayreuth am 4. August
beim TSV Sportheim. Schirmherr war Landtagsvizepäsident Peter Meyer.   Presseecho 
Foto: Dieter Jenß


AFW-Mitglieder wählen neuen Vorstand - neuer 1. Vorsitzender

Die AFW Glashütten führte die Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahl
am Freitag, 30. Juni, im Landgasthof Opel durch. Der neue Vorstand wurde einstimmig gewählt.
Der Generationenwechsel ist geglückt: Wagner übergibt an Ruhl.  Presse  

Foto: Dieter Jenß


Kommunalpolitischer Aschermittwoch erhielt viel Beifall

Die AFW Glashütten ludt am 1. März 2017 zu ihrem traditionellen kommunalpolitischen Aschermittwoch
in den Landgasthof Opel in Glashütten ein. Das Motto lautete "Glashütten First". Hartmut Wagner
nahm als Derblecker Trump und den Landkreis aufs Korn. Der beliebte Polit-Sketch mit Monika Bock
und Anita Meyer erhielt viel Beifall mit Themen wie Brexit, Sparkasse u. Straßenausbausatzung. Presse
Foto: Hartmut Wagner


Gemeinde baut Glashütten komplett mit Highspeed-Internet aus

Von dieser dritten Ausbaustufe in Glashütten profitieren nochmals 390 Haushalte, die nun noch schneller als
bisher surfen können. VDSL mit IP-Fernsehen ist jetzt auch am Roten Berg möglich. In den Bereichen  Wald-
und Altenhimmelstraße, Lärchen-, Blumen- und Frankenhaager Straße können schnellere Anschlüsse
genutzt
werden. Allerdings muss man selbst aktiv werden, um die höhere Geschwindigkeit bis 50 MB zu erhalten.
Auf dem Foto die Einschaltung mit Regierunsgvizepräsident Thomas Engel (von rechts), Bürgermeister Werner Kaniewski,
Vetretern der Telekom und Gemeindratsmitglied Werner Schubert.    Gemeinde-Breitbandinfo

Foto: Hartmut Wagner


AFW spendet für Jugendarbeit in Glashütten
Zum Abschluss ihres 50-jähriges Jubiläums spendet die AFW Glashütten den Erlös aus "Klassik auf 
dem Lande" mit dem Konzert in der Mehrzweckhalle in Höhe von 500 Euro an den Jugendtreff
Fun4You und an die F- und G-Jugend des TSV Glashütten. Presse
Foto: Dieter Jenß


Bürgertreff: 50 Jahre AFW mit Glühwein und Bratwürsten gefeiert

Mit dem traditionellen AFW-Bürgertreff vor Weihnacht schloss die AFW ihr 50-jähriges Jubiläum im
Dezember 2016 ab. Zusammen mit Bürgern wurde bei Glühwein und Lebkuchen, Bratwürsten und Bier 
diskutiert, gefeiert und so manches Thema besprochen - ein rundum gelungener Abschluss. Presse
Foto: Hartmut Wagner


Festliches Konzert zum 50. Jubiläum der Kirche St. Bonifatius

Viel Beifall gab es für das "Festliche Konzert", das AFW-Kultur und der Aktivkreis anlässlich des
50. Jubiläums der Kath. Kirche St. Bonifatius durchgeführt hatten. Regisseur und Schauspieler
Claus J. Frankl, die Mezzosopranistin Kirsten Obelgönner und Helene Frucht am Klavier beisterten
die Besucher des Konzert, das im Rahmen des
66. Festival junger Künstler Bayreuth stattfand. Beim
anschließenden Empfang fand der Abend seinen stimmungsvollen Ausklang.
Mehr Presse 1  Presse 2

Langer Applaus für Klassik auf dem Lande mit Duke Ellington

Bei Klassik auf dem Lande konnten die Besucher ein einmaliges Konzerterlebnis genießen.
Der aus mehreren Ensembles bestehende große Chor des 66. Festival junger Künstler Bayreuth
bildete zusammen mit der Big Band des Landes-Jugendjazzorchesters einen faszinierende Klang-
körper. Die internationalen Künstler ernteten lang anhaltenden Applaus.
Nach dem Konzert hatte
AFW-Kultur zum Empfang geladen: Künstler und Besucher begegneten sich und ließen sich
fränkische Brotzeiten schmecken.
Mehr Infos und Stimmen zum Konzert hier in Presse 1  Presse 2

Jahreshauptversammlung:
15 Jahre AFW-Kultur und Ehrungen
Bei der Jahreshauptversammlung war Vorsitzender Hartmut Wagner stolz darauf, dass seine
AFW mit 50 MItgliedern die stärkste politische Gruppierung in Glashütten stellt. Viele wichtige
Projekte
seien laut Wagner durch die 4 AFW-Gemeinderäte angestoßen worden.
Schließlich berichtete 2. Vorsitzender Sven Ruhl über diese Arbeit der 4 AFW-Vertreter im Gemeinderat.
Werner Schubert, Vorsitzender von AFW-Kultur, beschrieb über 60 Veranstaltungen, mit denen die
Kultursparte in den 15 Jahren ihres Bestehens Glashütten weit über die Region hinaus als Kulturhoch-
burg bekannt gemacht und damit einen positiven Imagebeitrag für die AFW geleistet hat.
Anschließend überreichte Hartmut Wagner
für 15 jährige AFW-Mitgliedschaft Dank-Urkunden an
Heike Abdel-Razek, Anita Meyer, Stefan Raab und Hermann Raab  (von links). Mit auf dem Bild
Sven Ruhl (rechts). Ebenfalls 15 Jahre dabei sind Heinrich Hacker, Daniel Schmidt, Werner Sigl,
Udo Thiem und Martin Zeilmann, deren Dank-Urkunden nachgereicht werden.  Presse1  Presse2
Foto: Werner Schubert


Viel Beifall für kommunalpolitischen Aschermittwoch der AFW

Beim traditionellen kommunalpolitischen Aschermittwoch der  AFW Glashütten konnten wieder
einmal Werner Schubert mit dem Jahresbericht, Hartmut Wagner mit seinem Derblecken von
Poltikern sowie der Polit-Sketch von Monika Bock und Anita Meyer überzeugen. Viel Beifall war
der Lohn für einen durchwegs gelungenen Abend. Presse  
Foto: Werner Schubert


2016
50 Jahre AFW: Gründungsmitglieder geehrt
Im Rahmen einer Ehrenversammlung ehrte die AFW anlässlich ihres 50. Jubiläums ihre Gündungs-
mitglieder Hans Schmidt und Konrad Wagner. "Ihr habt mit Euerem Pioniergeist die Wurzeln für den
heutigen Erfolg der AFW Glashütten gelegt", dankte Vorsitzender und 2. Bürgermeister Hartmut
Wagner den beiden Urgesteinen der Freien Wähler. Weiterhin wurden gewürdigt für 15 Jahre Mit-
gliedschaft Monika Bock, Heinrich Büttner, Stefan Beck, Eduard Ebert, Reinhard Holl und Andreas
Lottes (3. Vorsitzender).
Presse1  Presse2   Presse3
Foto: Werner Schubert


1. Vorsitzender Hartmut Wagner (rechts) und
2. Vorsitzender Sven Ruhl dankten den Gründungsmit-
gliedern Hans Schmidt (2. v. links) und Konrad Wagner für den Pioniergeist und langjährigen Einsatz
.


AFW-Bürgertreff: Glühwein, Lebkuchen und Gutes tun
Den traditionellen AFW-Bürgertreff vor Weihnacht nutzt die AFW, um mit den Bürgern über Ihre
Anliegen und Anregungen zu sprechen, die sie dann in die politische Arbeit ins neue Jahr mitnimmt.
Bei Glüwein und Lebkuchen wurde um Spenden für die Kurier-Stiftung "Menschen in Not" geworben.
Dabei kam trotz des schlechten Wetters die ansehnliche Summe von 250 Euro zusammen. Presse


Renate Gruber mit kommunaler Dankurkunde ausgezeichnet
Unser langjähriges AFW-Gemeinderatsmitglied Renate Gruber wurde durch Landrat Hermann Hübner
für ihre engagierte Arbeit mit der kommunalen Dankurkunde des Bayerischen Staatsministers des Innern,
für Bau und Verkehr ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich und danken ihr für diesen großen Einsatz.
Foto: Werner Kaniewski


AFW unterstützt Jugendarbeit in Glashütten
Mit einer Spende von 500 Euro unterstützt die AFW Glashütten die Jugendarbeit in der Gemeinde.
Anlässlich des Fußball-Nachwuchsturniers des TSV Glashütten übergaben AFW-Vorsitzender
Hartmut Wagner und AFW-Kultur-Vorsitzender Werner Schubert je 250 Euro an die F- und G-Jugend
des TSV und an den Jugendtreff Fun4You. Mit auf dem Foto TSV-Vorsitzender Sven Ruhl und Fun4You-
Vorsitzender Dominik Schröter. Das Geld war der Erlös aus dem Symphoniekonzert des thailändischen
Orchesters Siam Sinfonietta, das AFW-Kultur zusammen mit dem Festival junger Künstler Bayreuth in
Glashütten bei „Klassik auf dem Lande“ durchführte.
Foto: Dieter Jenß


Orchester aus Thailand begeistert bei Klassik auf dem Lande
Über 200 Besucher waren begeistert vom  Konzert des thailändischen Orchesters Siam Sinfonietta am
Samstag,
8. August, in der Mehrzweckhalle Glashütten. Zur Aufführung kamen Werke von L. v. Beethoven,
R. Strauss,
R. Wagner, S. Sucharitkul, T. na Patalung und König Bhumibol von Thailand. Lang anhaltender
Beifall motivierte
das Orchester zu drei Zugaben, die ebenfalls frenetisch beklascht wurden. Nach dem
Konzert ludt AFW-Kultur
zum Empfang, bei dem sich Künstler und Besucher bei Fränkischen Brotzeiten
und Landbier näher kamen.
Presse: Presse 1  Presse 2  Presse 3
Foto: Hartmut Wagner


Mitglieder-Jahreshauptversammlung gut besucht
Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der AFW Glashütten konnten die Vorsitzenden von AFW und
AFW-Kultur, Hartmut Wagner und Werner Schubert, eine positive Bilanz ziehen. Wagner betonte, dass die
AFW vehement gegen die unsoziale Straßenausbausatzung kämpft. Schubert kündigte an, dass bei "Klassik
auf dem Lande" am 8. August das Symphonieorchester Siam Sinfonietta aus Thailand spielen wird.
Reante Gruber wurde nach mehr als 30 Jahren aktiver Arbeit für die AFW, davon 19 Jahre im Gemeinderat und
über 20 Jahre im Vorstand, zum Ehrenmitglied ernannt. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Erhard Rühr
und Werner Schubert geehrt. Presseecho: Straßenausbausatzung  Ehrungen  Aktionen AFW  AFW-Kultur


Kommunalpolitischer Aschermittwoch
Der traditionelle kommunalpolitische Aschermittwoch der AFW Glashütten vor vollem Haus
im Landgasthof Opel
fand wieder große Zustimmung bei den Gästen. Er stand unter dem Motto:
"bürgernah, bikernah, trallala!"
Unter Beifall fungierte 2. Bürgermeister Hartmut Wagner als scharfzüngiger Derblecker.  Presseecho

Traditioneller "Bürgertreff vor Weihnacht" zielt gegen Raser

Die AFW Glashütten führte am Samstag, 13.12.14, ihren 14. Bürgertreff zu Weihnacht durch.
Zahlreiche Bürger informierten sich über die Aktion der AFW

"Bürger gegen Motorrad-Rennstrecke Glashütten".
Diese Initiative richtet sich nicht gegen Biker allgemein, sondern nur gegen die Motorrad-Raser und
-Showfahrer wegen des ansteigenden Lärms und der zunehmenden Verkehrsgefährdung in den
Sommermonaten im Ort Glashütten.
Presseecho
Foto: Werner Schuberta


Klassik auf dem Lande - das Musikfest begeistert

Aus der Reihe "Klassik auf dem Lande" fand im August 2014 "ein Musikfest" statt.
Die international gefeierten jungen Musiker aus Portugal von der Universität Lissabon
begeisterten die Besucher mit leidenschaftlichem Fado, feurigen Tänze und
hinreißenden Rhythmen. Presseecho


Die Mitgliederversammlung der AFW wählt neuen Vorstand.
Der neue Vorstand ist für drei Jahre gewählt. Hartmut Wagner wurde als Vorsitzender bestätigt,
seine Vetreter sind jetzt Sven Ruhl und Andreas Lottes. Als 1. Kassier fungiert Elke Zeilmann.
Zum Schriftführer und 1. Vorsitzenden AFW-Kultur wurde wieder Werner Schubert bestimmt.
Neu an Bord sind Getrud Langhirt als 2. Vorsitzende AFW-Kultur sowie als Beratungsmitglieder
Patrick Ollraun und Melanie Raps. Aus dem Vorstand wurden Renate Gruber, Edgar Ollraun und
Heinz Otto verabschiedet, die damit eine Verjüngung der AFW vorantreiben wollen. Wagner
dankte ihnen für ihr langjähriges Engagement als Vorstände der AFW und als Gemeinderats-
mitglieder (Ollraun 24 Jahre und Gruber 19 Jahre).  Hier der komplette Vorstand.


Richard Ollraun wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Bei der MItgliederversammlung der AFW Glashütten wurde Richard Ollraun zum Ehrenmitglied
der AFW ernannt. Vorsitzender Hartmut Wagner würdigt die Verdienste von Ollraun, der über
43 Jahre für die AFW aktiv tätig war und erst bei der Versammlung als Revisor zurücktrat.
Ollraun ist damit neben den Gründungsmitgliedern der AFW,
Willi Greißinger,
Heinz Hacke, Hans Schmidt
und Konrad Wagner, das 5. Ehrenmitglied.

Hartmut Wagner - Ihr Bürgermeister für alle.
Vertrauen Sie
unserem Bürgermeisterkandidaten Hartmut Wagner. Er steht für einen neuen, offenen
bürgernahen Weg in der Kommunalpolitik. Lesen Sie in seinem persönlichen Flyer was Sie von ihm
erwarten können: Flyer Hartmut Wagner


Wir treten für Sie ein - Ihre Kandidaten der AFW Glashütten!
Die AFW Glashütten hat für Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger immer angepackt und wird es auch künftig tun.
Auf die AFW und auf unseren Bürgermeisterkandidaten Hartmut Wagner ist Verlass! Mehr Informationen
zu den Zielen der AFW und zu unseren Kandidaten entnehmen Sie bitte unserem Kandidaten-Faltblatt.
Wollen Sie mehr über unsere Arbeit wissen - kommen Sie einfach auf uns zu. Wir freuen uns auf Sie!
Foto: Hartmut Wagner
 



























































































































































































































































































































































































































































































































































































































zum Seitenanfang


Versammlung der AFW Glashütten nominiert 24 Kandidaten
Die Versammlung der AFW Glashütten nominierte für die Gemeinderatswahl 24 Kandidaten und drei Ersatzleute,
die von jung bis alt einen Querschnitt der Bürger repräsentieren. Die Liste wird von Hartmut Wagner angeführt.
Jüngste Kandidatin der jungen dynamischen Liste ist Melanie Raps mit 18 Jahren. Wagner war sichtlich stolz über
den großen Zuspruch der AFW unter den Bürgern und begrüßte bei der Versammlung Monika Bichler als
50. Mitglied. „Damit sind wir nach wie vor die Mitglieder stärkste Gruppierung in Glashütten“, betonte Wagner, der
sich darauf freute, mit diesem Team zur Kommunalwahl am 16. März 2014 antreten zu können: Kandidaten u. Presse


Viel Aufmerksamkeit beim "AFW-Bürgertreff vor Weihnacht"
Für viel Aufmerksamkeit sorgte in Glashütten der von der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) an
einem Informationsstand vor dem Krebsbach-Center initiierte „Bürgertreff vor Weihnacht“, der seit
vielen Jahren Tradition ist: Presse


Grillfest für Senioren und "Heiteres Sommerkonzert"
Für die ältere Generation war das „ AFW-Grillfest für Senioren“ unter der Schirmherrschaft von
Landtagsvizepräsident, MdL Peter Meyer (FW), das vom „Windspiel Consort“, einem Ensemble des
63. Festival junger Künstler Bayreuth musikalisch umrahmt wurde, eine gelungene Abwechslung zum
Alltag.
Presseecho
Foto: Dieter Jenß

Sichtlich erfreuten zeigte sich Intendantin Sissy Thammer über die Spende von Schirmherr, Landtagsvizepräsident Peter
Meyer.
Mit im Bild Werner Schubert und Hartmut Wagner von der AFW und die Gruppe „Windspiel Consort“. Foto, Text: Jenß


Klassik auf dem Lande: Stehende Ovationen für Chöre
a
Die international gefeierten Chöre des 63. Festival junger Künstler Bayreuth aus Lettland und den Philippinen
wurden beim "Festlichen Chorkonzert" in der Mehrzweckhalle Glashütten mit stehenden Ovationen belohnt.
"Gänsehaut pur", schwärmte ein Besucher. AFW-Kultur lud danach wieder zu einem Empfang, bei dem Künstler
und Publikum ins Gespräch kamen und sich an
fränkischen Brotzeiten labten. Presseecho
Foto: Hartmut Wagner


Jahresversammlung der Allgemeinen Freien Wählergruppe

a
„Das Jahr 2012 war von der Politik bis zur Kultur wieder ein sehr erfolgreiches Jahr in der Vereinsgeschichte der
Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) Glashütten“. Dies betonte Vorsitzender Hartmut Wagner bei der
Jahresversammlung im Landgasthof Opel.
Foto: Dieter Jenß


Die geehrten AFW-Mitglieder (von links): Gerd Jüngling (für 20 Jahre), Vorsitzender Hartmut Wagner (30), Alfred
Raab (20), Renate Gruber, Edgar Ollraun (beide 30), Bernd Ernst, Arno Ollraun, Ulrich Lottes und Fritz Fichtel
(alle 20). Peter Jost (30) und Herbert Zeilmann (20) nicht auf dem Foto.  

Wagner weiter „Ich bin stolz auf unsere Freien Wähler“. Damit bezog sich der Vorsitzende auch auf den großartigen Besuch
der Jahresversammlung durch knapp 30 Mitglieder. Mit 46 Mitgliedern, darunter den Neueintritt des 21jährigen Patrick Ollraun,
behält nach Wagner die AFW ihren Status als stärkste politische Gruppierung in Glashütten. „Das Interesse an der AFW ist
groß“, so der Vorsitzende, zugleich zweiter Bürgermeister der Gemeinde. Die Bürger erwarten von uns solide und unabhängige
Politik, was wir gerne erfüllen.

Er zeigte einen politischen Erfolgskurs auf, der sich im Gemeinderat in der Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und den
anderen Fraktionen in guten Ergebnissen darstellt. Laut Wagner brachte die AFW wichtige Projekte maßgeblich mit auf den Weg.
Er nannte als Beispiele den nun vollzogenen Breitbandausbau für DSL und VDSL, die Ausrüstung der öffentlichen Gebäude mit
Photovoltaikanlagen sowie die energetische Sanierung von Schule und Mehrzweckhalle. Ebenso seien die Straßensanierungen
ein wichtiges Thema, das von der AFW stetig verfolgt werde.
Positiv schilderte Wagner den AFW-Bürgertreff zu Weihnacht, zu dem immer mehr Bürger kommen und ihre Meinungen einbringen.
Durch den Aufruf der AFW zur Eintragung für das Volksbegehren „Nein zu Studiengebühren“ wurde in Glashütten eines der höchsten
Zustimmungs-ergebnisse in ganz Bayern erzielt. Über die Tätigkeit der AFW-Gemeinderatsmitglieder berichtete Renate Gruber.
Nachfolgerin von Kassier Edgar Ollraun, der seinen Rücktritt aus beruflichen Gründen bekannt gab, wurde Elke Zeilmann. Geehrt
wurden für 20jährige Mitgliedschaft Alfred Raab, Arno Ollraun, Bernd Ernst, Fritz Fichtel, Gerd Jüngling, Ulrich Lottes und Herbert
Zeilmann und für 30 Jahre Renate Gruber, Edgar Ollraun, Peter Jost und Vorsitzender Hartmut Wagner.
Presse

Kultursparte der AFW Glashütten zieht Erfolgsbilanz

aaa
Bei der Jahresversammlung konnte die Kultursparte der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW-Kultur)
Glashütten wieder
eine Erfolgsbilanz vorlegen. „Wir haben in den zwölf Jahren unseres Bestehens mit heute genau
50 kulturellen Veranstaltungen
eine neue Marke gesetzt und unseren Auftrag zur Förderung des Kulturguts in
Glashütten und Region bestens erfüllt“,
bekräftigte Werner Schubert, Vorsitzender von AFW-Kultur.

Foto: Hartmut Wagner


AFW-Kultur-Vorsitzender Werner Schubert dankt Monika Bock (links) und Anita Meyer
für ihren tollen Einsatz als Kuni und Irmi beim alljährlichen Politsketch

Er sieht darin auch einen hohen Imagebeitrag seiner Sparte für den politischen Zweig der AFW und dankte besonders den
zahlreichen Helfern für die Unterstützung. „Ohne unser großartiges Team wären diese Erfolge nicht machbar gewesen“, lobte
Schubert. Als kleines Dankeschön werde AFW-Kultur am 28. Juni ein Helferfest veranstalten.
Mit kreativen und innovativen Projekten, wie Theateraufführungen, Opern, Tanzkursen, Prunksitzungen, Kinderworkshops und
Klassikkonzerten brachte AFW-Kultur viele Besucher nach Glashütten. Höhepunkt des Kulturprogramms sei die letzten sechs
Jahre „Klassik auf dem Lande“ mit dem Symphonieorchester des Festival junger Künstler Bayreuth gewesen, so Schubert.
Im Fokus steht auch in diesem Sommer als Highlight schlechthin ein Programm aus „Konzert und Show“: eine Konzert-Sensation
der Extraklasse mit den weltweit gefeierten Chor-Virtuosen des Philippinischen Chors der Universität Manila am Samstag,
10. August in der Mehrzweckhalle. „Wir gehen damit in der Kultur wieder einmal neue Wege in Kooperation mit unserem starken
Partner Festival junger Künstler Bayreuth. Die Besucher können sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis freuen“, schwärmte
Werner Schubert.
In der kommenden Saison stünden auch Monika Bock und Anita Meyer wieder als Kuni und Irmi, die Putzfrauen aus dem Bundestag,
mit ihrem Polit-Sketch auf der Bühne des kommunalpolitischen Aschermittwochs. „Beiden gebührt großer Dank, da die scharfzüngige
Aufarbeitung des politischen Jahres und die sketchartige Darbietung großen Aufwand erfordern“, lobte Schubert. Darüber hinaus
werde man im Juni mit dem Jugendtreff Fun4You das neu gestaltete Jugendkulturzentrum in Bayreuth besichtigen.
Presse

Zustimmung für Urweltgrube beim politischen Aschermittwoch

Vorsitzender Hartmut Wagner rügte beim traditionellen kommunalpolitischen Aschermittwoch seiner Allgemeinen
Freien Wählergruppe (AFW) Glashütten die Bayerische Staatsregierung für den Umgang mit dem wissenschaftlich
anerkannten Geopark Mistelgau. „Stünde die Urweltgrube in Oberbayern, wäre bestimmt genug Geld da“, so seine
Schelte. Dafür
gab’s breite Zustimmung vom Publikum, das
im vollen Landgasthof Opel auch den Politsketch
mit viel Beifall bedachte.




Das Motto des Abends „Tischlein deck’ Dich, Bürger streck’ Dich … Wähler aus dem Sack“ stand im Mittelpunkt des Beitrags von
Hartmut Wagner, Vorsitzender der AFW und 2. Bürgermeister in Glashütten. Er war denn auch der Überzeugung, dass der bayerische
Goldesel für eine Tongrube in Südbayern sicher genügend Golddukaten ausgestoßen hätte. „Wähler aus dem Sack - diese ober-
fränkische Zuwendung kann ja jeder bei der Landtagswahl im September würdigen“, meinte Wagner. Er kritisierte auch, dass der
Landrat vollmundig eine Senkung der Kreisumlage von einem Prozent als Entlastung der Kommunen verkauft habe und dabei steige
das Volumen der Umlage um 1,9 Millionen Euro. „Das ist Augenwischerei“, schimpfte Wagner. Denn letztlich würde hier, wie bei der
europäischen Politik, der Bürger als Goldesel missbraucht.

Eine Lachnummer sei der Flughafen in Berlin, so Wagner. Er habe auch gleich einen neuen Vorschlag fototechnisch ausgearbeitet:
Der Flughafen solle in Glashütten gebaut und zusammen mit Mistelgau betrieben werden. Das Gebäude der Therme könne als Flug-
terminal dienen. Die in den Medien zitierte schlechte Verkehrsanbindung von Bayreuth gehöre dann der Vergangenheit an. „Wir haben
in der VG bewiesen, dass wir Projekte aller Art stemmen können“, unterstrich Wagner. Für das Feriendorf schlage er ein vollkommen
neues Konzept vor, damit auch Holländer hier wohnen möchten. „Erdhügelhäuser - dieses Tal muss zu Auenland von Obernsees werden.
Dann könnte ich mir vorstellen, dass der Holländer Ed Biermanns als Zauberer Gandalf, wie bei „Herr der Ringe“, durch das Tal schreitet
und die Ferienhäuser baut“, philosophierte Wagner
.
Erfreulich bewertete er das Ergebnis des Aufrufs zur Eintragung für „Nein zu Studiengebühren“. Zehn Prozent der Wählerstimmen wären
notwendig gewesen, tatsächlich trugen sich in Bayern 14,4 und in Glashütten 19,6 Prozent für ein Volksbegehren ein. Jetzt läge es an der
CSU und FDP, die Studiengebühren zu streichen, ohne eine Volksabstimmung durchzuführen. „Der Wähler ist in diesem Jahr ohnehin
genug strapaziert mit dem Unfug, innerhalb einer guten Woche wegen der getrennten Bundes- und Landtagswahlen zweimal an die
Wahlurne zu müssen“, erboste sich Wagner. Er schloss seine Ausführungen mit entsprechendem Applaus.
Den Einstieg in den Abend zelebrierte davor Werner Schubert, der Vorsitzende von AFW-Kultur, mit seiner Bilderschau zu den kulturellen
und politischen Highlights im zurückliegenden Jahr. Für 2013 kündigte er unter anderem Aktionen zu den Wahlen, den Bürgertreff und den
kommunalpolitischen Aschermittwoch an. „Kulturell planen wir wieder Kulturworkshops für Kinder und „Klassik auf dem Lande“ mit dem
Festival junger Künstler Bayreuth“, versprach Schubert.
Die zwei Putzfrauen vom Bundestag, Kuni und Irmi, alias Monika Bock und Anita Meyer von AFW-Kultur, strapazierten am Schluss die
Lachmuskeln der Anwesenden mit ihrer humorvollen Aufarbeitung des Jahres. Die Themen reichten von Griechenland über den Doktortitel
von Anette Schavan und dem Papstrücktritt bis zum Defi in Glashütten. Sie erhielten großen Beifall vom Publikum.
Presse1 u. Presse2

AFW-Bürgertreff zu Weihnacht: Bürger packen Wunschpakete

Bei ihrem zwölften AFW-Bürgertreff vor Weihnacht führte die AFW eine Wunschpaketaktion zu zwölf
kommunalen Themen durch. Dabei packten die Bürger ihre Wunschpakete zu Handlungsfeldern in
der Gemeinde, z. B. Kommunalpolitik, Kultur, Jugend, Senioren, Vereine, Bauhof usw.  
Presseecho
Landtagsvizepräsident Peter Meyer und Bezirksrat Klaus Förster zeigten sich begeistert von dieser Aktion. "Wir
lassen diese Anregungen der Bürger in unsere politische Arbeit einfließen", so AFW-Vorsitzender Hartmut Wagner.
Wer mitmachte nahm auch an der Verlosung von 15 l, 10 l und 5l Fässern Bier teil. Insgesamt haben 47 Besucher
Loszettel ausgefüllt und in die Losbox geworfen. Die Ziehung der Gewinner erfolgt im Januar 2013.
Foto: Dieter Jenßa


AFW spendet für Ökumenische Jugend Glashütten

Vorstände der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) Glashütten überraschten die
Verantwortlichen der Ökumenischen Jugend Glashütten in ihrem mehrtägigen Zeltlager
bei Wadendorf mit einem Spendenscheck über 500 Euro.

Foto: Dieter Jenßa
Spende an Ökumenische Jugend Glashütten
a
Wir wollen damit die Jugendarbeit in der Gemeinde, wie schon seit Jahren, weiter nachhaltig fördern“, so AFW-
Vorsitzender Hartmut Wagner. Der Betrag sei der Erlös aus dem Symphoniekonzert des 61. Festival junger Künstler
Bayreuth, das von AFW-Kultur im letzten Jahr in Glashütten veranstaltet wurde. „Wir können diese Spende im Rahmen
unseres ökumenischen Austausches, nicht nur bei dieser Jugendfreizeit sehr zielführend einsetzen“, bedankte sich
Stefanie Knörl, Vorsitzende der Ökumenischen Jugend. Sichtlich große Freude gab es auch bei ihrem Betreuerteam
über diese Zuwendung.
            Die AFW plane, die Erträge des diesjährigen Orchesterkonzerts aus der Reihe „Klassik auf dem Lande“
ebenfalls in die Jugend- und Seniorenarbeit fließen zu lassen, versprach Wagner. So könnten sich zum Beispiel die
Senioren im Sommer 2013 auf ein Grillfest der AFW mit musikalischer Umrahmung durch ein Ensemble des
Festival junger Künstler Bayreuth freuen. Presse


Große Klassik fasziniert Besucher

Viel Beifall für Symphonieorchester des 62. Festival junger Künstler Bayreuth
a

Foto: Hartmut Wagnera
Die festlich geschmückte Glashüttener Mehrzweckhalle war am Samstag, 25. August 2012, wieder einmal mit
„Klassik auf dem Lande“ Kulturmittelpunkt der Region: Das Symphonieorchester des 62. Festival junger
Künstler Bayreuth spielte auf Einladung von AFW-Kultur, der Kultursparte der Allgemeinen Freien Wähler-
gruppe, große Orchesterwerke von Gluck, Beethoven und Wagner. Unter der Leitung des bekannten
Schweizer Dirigenten Karl Anton Rickenbacher erhielten die 60 hochbegabten jungen Musiker aus 14 Nationen
sowie die Sopranistin Isabelle Catherine Vilmar aus Hamburg dafür vom Publikum viel Beifall und Bravorufe.

            „Die Nähe zu den Künstlern und das schon fast familiäre Umfeld fasziniert immer wieder unsere Besucher in Glashütten“,
stellte AFW-Kultur-Vorsitzender Werner Schubert bei der Begrüßung fest. „Es ist eine große Ehre hier in Glashütten spielen
zu dürfen“, betonte Andreas Loesch aus Bonn, Vorstandsvorsitzender des Festivals, bei seinem Grußwort. „Wir haben mit
unserem Team über 450 Stunden an diesem Event gearbeitet und freuen uns jetzt über den tollen Erfolg“, erklärte Schubert.
Über 300 zufriedene Zuhörer und glückliche Nachwuchsmusiker seien an diesem Abend der Lohn für alle Mühen im Vorfeld.

            Wie bei „Klassik auf dem Lande“ in Glashütten üblich, wird nach dem Konzert zu einem Empfang geladen. Dabei verwöhnte
das 25-köpfige Helferteam von AFW-Kultur die gemeinsam feiernden Besucher und internationalen Künstler mit Brotzeiten, Landbier
und selbst gebackenen Kuchen. „Mit der Bevölkerung zusammen zu reden und zu essen ist sehr schön“, freute sich der Geiger
Victor Aguirre aus Spanien.
            „Es hat uns emotional so sehr berührt, dass wir Gänsehaut bekamen“, schwärmten die 16-jährige Melanie Raps und die
14-jährige Lisa Schmidt aus Glashütten, die beide zum ersten Mal bei einem Klassikkonzert waren. „Alleine das ist ein schöner
Erfolg und wir werden uns anstrengen, diese Kultveranstaltung in Glashütten zu halten“, zog AFW-Kulturvorsitzender Schubert
eine positive Bilanz. Er dankte vor allem seinem Team für den unermüdlichen Einsatz. „Der Erlös geht je zur Hälfte in die
Jugend- und Seniorenarbeit“, so Schubert abschließend. Presse


Langjährige Mitglieder bei Jahreshauptversammlung geehrt

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) im
Gasthof Opel war die Ehrung von Richard Ollraun und Heinz Otto für 40jährige Mitgliedschaft
durch Vorsitzenden Hartmut Wagner, zugleich zweiter Bürgermeister.
Foto: Dieter Jenß
a
Richard Ollraun (Mitte) und Heinz Otto (3. v. rechts) wurden von 1. Vorsitzenden Harmut Wagner (links) und 2. Vorsitzenden
Herbert Zeilmann (2. v. rechts) für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Auszeichnung für
zehn Jahre Zugehörigkeit erhielten
Martin Zeilmann, Andreas Lottes, Stefan Raab, Monika Bock und Anita Meyer (weiter von rechts).   


Seit zehn Jahren gehören den Freien Wählern die ebenfalls mit Urkunden ausgezeichneten Monika Bock, dritter
Vorsitzender Andreas Lottes, Anita Meyer, Stefan Raab und Martin Zeilmann an.
Bei der nächsten Versammlung
werden die Urkunden für 10-jähriges an
Heike Abdel-Razek, Eduard Ebert, Timo Hacke, Heinrich Hacker,
Hermann Raab, Daniel Schmidt, Werner Sigl und Udo Thiem nachgereicht.
Von der Kultur bis zur Politik war das Jahr 2011 bei der AFW geprägt“, so das Fazit von Wagner. Vorrangiges
Ziel unsere Arbeit ist, so Wagner, den Bürgern stets Information zukommen zu lassen. Die AFW ist die einzige
politische Gruppierung im Ort die dies praktiziert. Er zeigte sich zuversichtlich die derzeitige Mitgliederzahl von
45 weiter zu steigern um auch der Politikverdrossenheit entgegen zu wirken. Engagement ist wichtig, um die
Zukunft in unserer Gemeinde selbst in die Hand zu nehmen. Erfreulich gut ist das Verhältnis zwischen den
einzelnen politischen Gruppierungen im Ort und auch zwischen ersten und zweiten Bürgermeister. Über die
Arbeit im Gemeinderat informierte umfassend Gemeinderätin Renate Gruber.
Werner Schubert, Vorsitzender von AFW-Kultur, zog mit 49 Veranstaltungen seit der Gründung vor elf Jahren
ein äußerst gutes Fazit. „Damit hat AFW-Kultur seinen Auftrag zur Förderung des Kulturguts und zum setzen
eigener Akzente in Glashütten voll erfüllt“ und einen hohen Beitrag zum positiven Image der AFW geleistet,
betonte Schubert. Eine der nächsten großen Herausforderungen werde wieder das Sommer-Highlight
schlechthin sein, das Orchesterkonzert des 62. Festival junger Künstler Bayreuth am 25. August in der
Mehrzweckhalle aus der Reihe „Klassik auf dem Lande“ (s. auch oben Veranstaltungshinweis).

Glashütten ist an das schnelle DSL via Glasfaserkabel angeschlossen.
Die Umstellung der Anschlüsse auf das schnelle Internet erfolgt nicht automatisch.
Wer die höhere DSL-Geschwindigkeit nutzen will, muss dies bei seinem Anbieter beauftragen,
zum Beispiel Telekom-Kunden über 0800 330 1000 -  
Presseinfo

zum Seitenanfang

Abgeschlossene Veranstaltungen mit Presseecho:
20.04.12   Langjährige Mitglieder bei Jahreshauptversammlung geehrt
                  
Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) im Gasthof
                   Opel war die Ehrung von Richard Ollraun und Heinz Otto für 40jährige Mitgliedschaft durch
                   Vorsitzenden Hartmut Wagner, zugleich zweiter Bürgermeister. Info  Presse  Presse-AFW-Kultur


22.02.12   Kultur und Sketch begeistern Besucher beim politischen Aschermittwoch
                   Mit dem Kulturrückblick auf Höhepunkte des Jahres und dem beliebten Polit-Sketch von Kuni und Irmi
                   begeisterte AFW-Kultur wieder die Besucher beim traditionellen kommunalpolitischen Aschermittwoch
                   AFW im randvollen Landgasthof Opel in Glashütten. Info

22.02.12    Viel Beifall für Derblecken, Kultur und Sketche
                    Der traditionelle kommunalpolitische Aschermittwoch der Allgemeinen Freien Wählergruppe (AFW) in
                    Glashütten unter dem Motto „Die Gedanken kreiseln kreiselrund – Politiker entscheiden kunterbunt“
                    erhielt viel Beifall vom Publikum für das Derblecken sowie Kultur und Sketche im propenvollen
                    Landgasthof Opel.
Presseecho

10.12.11
   Die AFW ludt alle Mitbürger ein zum traditionellen "AFW-Bürgertreff zu Weihnacht"
                   
am Samstag, 10. Dezember 2011, von 9 bis 13 Uhr vor dem Krebsbach-Center.
                   
Unter dem Motto: "Kräfte bündeln - für unsere Gemeinde und die Region"
                  
 folgten zwanglose Gespräche mit Ihnen bei Glühwein und Lebkuchen: Presseecho


27.08.11    AFW-Kultur und Festival junger Künstler Bayreuth veranstalteten ein fulminantes
                   
Orchesterkonzert  aus der Reihe „Klassik auf dem Lande“ -
Programm hier und Presseecho
                   
Ein Kulturereignis ohnegleichen fand in Glashütten statt. Das 61. Festival junger Künstler Bayreuth
                   spielte mit seinem Symphonieorchester unter der Leitung des legendären Schweizer Dirigenten Karl
                   Anton Rickenbacher
vor ausverkauftem Haus mit über 125 hochbegabten Musikern aus 34 Nationen
                   sensationelle Werke: ■  Franz Liszt:               „Die Ideale“, Symphonische Dichtung Nr. 12
                                                        ■  Richard Wagner:     „Der Ring des Nibelungen ohne Worte"
                   Stehende Ovationen waren der Lohn für die Musiker aus der ganzen Welt, die nach dem Konzert
                   bei Landbier und Kuchen zusammen mit der Bevölkerung feierten.

Aug. 2011 AFW-Kultur ludt Glashüttener Kinder zu Education-Workshops des Festival junger Künstler Bayreuth ein.
                    Vier Kurse standen auf dem Programm: 1. TraumGestalten, 2. Lust auf Liszt, 3. Alltag anders und
                    4. "Mittendrin" - Sit-in-Probe.


06.05.11
 Die AFW Glashütten zog bei ihrer Jahresversammlung positive Bilanz und ehrte verdiente Mitglieder.
                  Presseecho


07.05.11
 
AFW-Kultur und Fun4You führten mit großem Erfolg ein gewagtes Opern-Projekt durch:
                
Einen Kreativ-Workshop mit Filmvorführung von „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf
                 der Wartburg – Richard Wagner
für Kinder und Erwachsene“. Die Teilnehmer waren begeistert!
                 Presseecho


09.03.11 
Die AFW Glashütten veranstaltete ihren traditionellen kommunalpolitischen Aschermittwoch
                  um 20 Uhr im Landgasthof Opel unter dem Motto: "Hilfe, wer schützt uns vor Politikern?" mit
                  2. Bürgermeister Hartmut Wagner sowie dem
bekannten Polit-Sketch mit großem Zuspruch.
                 
Presseecho

11.12.10  "AFW-Bürgertreff vor Weihnacht"
vor dem Krebsbach-Center bei Glühwein und Lebkuchen
                  mit einem Breitband-Quiz: Attraktive Preise waren zu gewinnen! Presseecho
a
13.11.10  "Gutes Benehmen - brauche ich das?" Seminar für Kinder im ev. Gemeindehaus in
                   Glashütten am Samstag, 13.11.10, mit Intendantin Dr. h. c. Sissy Thammer,
                   Leiterin des Festival junger Künstler Bayreuth. Presseecho


zum Seitenanfang